FC Deudesfeld : anders seit 1963

Autor: FC Deudesfeld

Der FCD: Eine Oase für Mensch und Umwelt.

Deudesfeld. Dass die Natur fast immer die besseren Antworten hat als aktuell die meisten Politiker und Wissenschaftler zeigt sich eindrucksvoll an unserer Sportanlage. Unweit des Haupttores am Hans-Stadtfeld-Weg hat sich die seltene Population eines Waldameisenvolkes niedergelassen. Beim normalen Trainings-und Spielbetrieb wäre das undenkbar gewesen. Um das Volk zu schützen, zu hegen und zu pflegen ist ein Schutzzaun inkl. Schild mit Infos zur Art angebracht. Nach ganz sicheren Informationen führender Wissenschaftler ( zumindest bis morgen ) handelt es sich dabei um eine mutierte Unterart, die sogenannte BHS Ameise ( Breckus Herbertus Sanctus) der Name rührt aus dem Platein einer verloren gegangenen Sprache aus Deudesfelder Platt und Latein. Hier steht Breckus für den Fundort Op Breckem, Herbertus für den Entdecker Herbert Schmitz und Sanctus für die unweit entfernte Marien Kapelle. Wer dort spazieren geht kann unseren neunen Fans und Mitbewohnern gerne einen Besuch abstatten, es ist zu beachten das 1000 Ameisenlängen Abstand gehalten werden.

Seltene BHS Ameise am Sportplatz in Deudesfeld

Es geht weiter !

“Das einzige was es über das Leben zu lernen gibt, ist in drei Worte zu fassen. Es geht weiter !” (Friedrich Schiller) passt zur Zeit super…..

Deudesfeld. Es geht voran im FCD, das Team um Herbert Schmitz und Franz Bros ist nicht zu stoppen. Nach der erfolgreichen Platzsanierung Ende März ist pünktlich zum Frühling die PTJ Förderzusage der neuen LED Flutlichtanlage eingetroffen. In den nächsten Monaten werden alle Masten neu verkabelt wobei die Erd- und Elektroarbeiten in Eigenregie projektiert und ausgeführt werden. Die anschließende Lieferung und Montage der neuen Anlage erfolgt dann durch die Fa. Eiltec aus Wiesbaum. Um beim Beregnen des neuen Rasens flexibler agieren zu können wurde im Rahmen der Platzsanierung zusätzlich noch ein 10.000 Liter Erdbehälter eingebracht. Alles in allem eine super Teamleistung und eine Investition in die Zukunft unseres Vereins und der SG Vulkaneifel.

LED Flutlichsystem
Platzsanierung und Neusaat

Men of the match

Deudesfeld. Im Normafall ist der Man of the Match ja ein Spieler oder der Trainer, in der Winterpause ist das jetzt mal anders, die Männer der Stunde sind unsere Jungs die dem Wetter trotzten und die neuen Spielerkabinen inklusive Bodenplatte montiert haben. Der FCD bedankt sich auch auf dem Wege nochmal für den super Einsatz und natürlich bei dem Spender der uns diese Maßnahme überhaupt erst ermöglicht hat.

Herbert Schmitz, Frank Bender, Wolfgang Saager
  • 1
  • 2
  • 4

Spielberichte

Freunde

Mannschaften

Facebook