Deudesfeld. Im letzten Spiel des Jahres zeigen sich im Derby die wieder erstarkten Manderscheider als gleichwertiger Gegner. In einem sehr kurzweiligen Spiel gelingt es uns nicht, sei es aus eigenem Unvermögen oder bedingt durch die Glanztaten des Gäste Keepers oder mit Aliuminium Hilfe zig 100% Chancen zu nutzen. Im Gegenteil, kurz vorm Ende haben die Gäste noch eine riesen Konterchance zum Sieg. In einer sehr fairen Partie gibt es somit verdient keinen Sieger. Bester Spieler auf unsere Seite waren Alex Wirtz der pemanet anspielbar war und riesen Laufwege absolvierte sowie auf Manderscheider Seite Keeper Buddy Weber der die Null stehen lässt.

 

Üdersdorf. Der Titelanwärter aus Ulmen geht als vedienter Sieger vom Platz vieleicht fällt der Sieg am Ende ein wenig zu hoch aus, für den besonderen Moment sorgte der Schiri Werner Kalle aus Zeltingen der als Austausch Schiri vom Fussballkreis Mosel die Partie leitete indem er den nicht unerheblichen Fahrtkosten Beitrag der Jugendabteilung unserer SG spendete. Eine aussergewöhnliche Geste die aller Ehren Wert ist.

Salm / Weiersbach / Üdersdorf. Das gerade in schweren Krisen, die unsere SG vor der Saison mit dem Verlust von 3 Leistungsträgern hatte große Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten liegen zeigt das Führungsteam mit Toni Maci, Siggi Thielen und Olli Thul in hervorragender Art und Weise. Die Jugendspieler Tim Thielen, Richard Schomers, Darwin Schmitt und Nick Panzer sind innerhalb kürzester Zeit Bestandteil des Teams geworden zusätzlich werden mit dem jugendlichen Rückenwind andere Spieler wie z.B. Sebastian Arens und Basi Ewertz zu Leistungsträgern die, die absolute Lust am Fußball wieder gefunden haben und regelrecht aufblühen.

Weidenbach / Üdersdorf Die SG Üdersdorf-Deudesfeld hat neben den Trainerteam Maci / Bockstaller sowie dem sportlichen Leiter Oliver Thul mit Sebastian Weber den vierten Verantwortlichen für die sportlichen Belange der beiden Teams gewinnen können. Sebastian Weber der alle Jugendmannschaften der JSG Hinterbüsch durchgängig spielte und auch im Seniorenbereich der SG 1991 aktiv war kehrt nach einer Spielzeit im Saarland wieder zurück und ist ab sofort für unsere Keeper Marc Meerfeld, Olli Krämer und Philipp Hein zuständig. Wir sind sehr glücklich das Sebastian wieder ein Teil des Tams ist und wünschen ihm viel Erfolg.

Am Mittwochabend, 16.08.2017, um 18:30 Uhr trifft die C-Jugend der JSG Hinterbüsch-Neunkirchen-Steinborn in Deudesfeld auf die C-Jugend des TuS Hausen.

Deudesfeld/Meisburg Der erstmalig im Rahmen vom Festival 3. Halbzeit in Deudesfeld ausgetragene und von Oliver Thul  organisierte Waldbühnen Supercup am 23. Juli wurde zur nicht erwarteten Erfolgsgeschichte. Die 8 teilnehmenden  Mannschaften  Hinterbüsch Allstars, Weiersbach, Üdersdorf, Oberöfflingen, Schutz, Meisburg, Irrel und Sporttfreunde Thul spielten in zwei 4 er Gruppen auf 2 Kleinfeldern den Sieger vor 150 Zuschauern aus. Im Halbfinale konnten sich die Sportfreunde Thul klar gegen den SV Üdersdorf durchsetzen, im sehr spannenden Finale war es dann das Team aus Irrel das knapp mit 1:0 gegen das Dreamteam Weiersbach gewinnt und sich den Pokal sichert. Man oft the Match und Torschützenkönig des Turniers wurde Eric Zimmer vom Dreamteam  der dafür nochmal einen besonderen Pokal erhielt. Man darf sich jetzt schon auf den Supercup 2018 freuen.

( Siegerteam aus Irrel mit Teamchef Mike Schmitt + Pokal )

 

Deudesfeld. Während des Camps der Freizeitjugend Zwingenberg auf der Anlage des FCD kam es zu einem massiven Wasserrohrbruch der die Versorgung bei den hohen Aussentemperaturen störte. Geschäftsführer Franz Bros hat diesen unaufgeregt innerhalb kürzester Zeit behoben und die komplette Anlage war wieder mit Wasser versorgt . Auch außerhalb des Sportplatzes gibts in Deudesfeld Helden.

Schattwald / Heiligkreuz. Bedingt durch mehrere Ausfälle reiste die AH Mannschaft in Mini Besetzung zum Kleinfeldtunier des SV Heiligkreuz in der Nähe von Kempten. Das ganze wurde natürlich mit einem zünftigen Hüttenabend am Freitag gestartet um die notwendige Power für die 6 Spiele a 10 Minuten am Samstag zu generieren. Da wir ohne Auswechselspieler angereist waren, mussten wir während und vor allen Dingen nach dem Spiel an die Schmerzgrenze gehen. Nach dem Ausklang der Party auf der absoluten Top Anlage des SVH sowie einer kleinen Kneipentour in Kempten ging es Sonntags wieder Richtung Heimat. Auf dem Wege dem SV Heiligkreuz nochmal ein riesen Dankeschön für das super tolle Wochenende. www.sv-heiligkreuz.de