Daun. Im Flutlichtspiel am Sonntag geht es während der ganzen Partie recht hektisch und ruppig zu. Der Aufsteiger kommt bei einem Standard nach 15 Minuten zur nicht unverdientem Führung per Kopf. In Halbzeit 2. Gelingt Sebastian Arens mit einem schönen Schlenzer das 1:1, zum besten Mann auf dem Platz avanciert dann der Keeper des TUS der gleich mehrere 100 prozentige Chancen entschärft und den Punkt sichert. Bedingt durch die ungünstige Chancen Verwertung im Abschnitt 2 geht die Punkteteilung in Ordnung. Ein fader Beigeschmack bleibt allerdings beim starken Aufsteiger zurück deren ausgewechselter Spieler die Gäste Fans mehrfach aufs übelste beleidigte.